Bildstrecke

28.11.2019
FREIE WÄHLER Amberg-Sulzbach stellen sich zur Kreistagswahl auf

GEBENBACH Hans Martin Grötsch tritt als Landratskandidat und Listenführer bei der Kommunalwahl am 15.03.2020 an. Neben vielen erfahrenen Kreisräten, Bürgermeistern und Kommunalpolitikern sind auch viele neue Kandidatinnen und Kandidaten zu finden.

Berichterstattung:

ONETZ

NN

Mittelbayerische

Große Aufbruchsstimmung herrschte bei der Aufstellungsversammlung der FREIEN WÄHLER am Mittwoch im Gasthaus „Zur blauen Traube“ in Gebenbach. Der FREIE WÄHLER Kreisvorsitzende Albert Geitner zeigte sich erfreut, einen vollen Saal FREIER WÄHLER in Gebenbach begrüßen zu dürfen und einen Listenvorschlag mit vielen bekannten und durchweg kompetenten Landkreisbürgern sämtlicher Altersklassen präsentieren zu können. „Unsere Kandidatinnen und Kandidaten stehen für Sachverstand, viel kommunalpolitischer Erfahrung sowie Ideologiefreiheit und spiegeln ein breites Spektrum der Landkreisbevölkerung wieder“, freute sich Geitner.

Zum Landratskandidaten und Listenführer der Kreistagsliste kürte die Versammlung mit 57 Stimmen einstimmig den stellv. Landesvorsitzenden der FREIE WÄHLER Bayern, Hans Martin Grötsch aus Königstein. In seiner Bewerbungsrede stellte er sich und seine politische Arbeit der vergangenen Jahre vor.
Anschließend streifte er durch die verschiedenen Themenfelder, die es zukünftig für den Landkreis zu bewältigen gibt: „Wir brauchen beim Zukunftsthema ÖPNV eine Wasserstofflösung, um die Bezahlbarkeit, Effizienz und Weiterentwicklung gewährleisten können“.
Hier finden sie die gesamte Rede von Hans Martin Grötsch

Der Wahlleiter und FREIE WÄHELR Kreisvorsitzende Albert Geitner, gratulierte auch im Namen der Kreisvorstandschaft als Erster und freute sich, „Mit Hans Martin haben wir den perfekten Kandidaten, der über den Landesvorstand den direkten Draht in die Fraktion der FREIEN WÄHLER und zur Staatsregierung besitzt“.

Im weiteren Verlauf des Abends rückten dann die Kreistagskandidaten in den Vordergrund.
Der stellv. Kreisvorsitzende und Fraktionssprecher im Kreistag, Peter Dotzler (Gebenbach), freute sich, dass die aktuellen Kreisräte neben den Kreisvorsitzenden Albert Geitner (Ursensollen), Joachim Neuss (Auerbach), Alexandra Sitter (Ammerthal), Franz Mädler (Ursensollen), Hans-Martin Schertl (Vilseck) Thorsten Grädler (Vilseck) und Martin Weiß (Auerbach) wieder „mit an Bord“ sind und dankte, den nicht erneut kandidierenden Kreisrat Herbert Lehner (Auerbach) für die jahrelange hervorragende Zusammenarbeit.
Stellv. Kreisvorsitzender und Kreisrat Joachim Neuss aus Auerbach, unterstrich die Wichtigkeit der kommunalen Krankenhäuser in Auerbach und Sulzbach-Rosenberg und wies auf die Petition hin und teilte zugleich Unterschriftenlisten aus: “Auch, wenn die 50.000 Unterstützer bereits erreicht wurden, wollen wir bis zum Jahresende ein deutliches Zeichen nach Berlin senden, dass wir diesen falschen Weg im Gesundheitswesen auf bundespolitischer Ebene nicht akzeptierten werden“.
Link zur Petition "Stoppt das Krankenhaussterben am ländlichen Raum"

Die „Neuen“ nutzten die Vorstellungsrunde, um einen Ausblick auf ihre geplanten Wahlkampfthemen zu geben.
Die Kreisvorstandschaft zeigte sich vor allem über die Jungen FREIEN WÄHLER erfreut, da sie in Auerbach mit einer eigenen Liste antreten und auf der Kreistagsliste mit drei tollen Kandidaten unter den ersten 20 Listenplätzen vertreten sind.
Kreisvorstandsmitlied der Jungen FREIEN WÄHLER, Manuel Kempa erläutert dazu: "Es sind in vielen Ortsverbänden junge Leute auf den Listen der FREIEN WÄHLER vertreten, die sich aber erst in ihrem Heimatort beweisen wollen. Diese gilt es jetzt intensiv zu vernetzen und gezielt zu fördern".

Der Landratskandidat, Hans Martin Grötsch zeigte sich anschließend begeistert: “Jetzt haben wir nach der Listenaufstellung und anschließenden Gesprächen noch viele weitere Themen und lösungsorientierte Ansätze unserer Kandidaten erhalten, so macht es Spaß und wir können breit aufgestellt in die Wahlwerbung für unsere Themen gehen“.
 

Die Kandidaten:

1 Grötsch Hans Martin, Königstein

2 Geitner Albert, Ursensollen

3 Dotzler Peter, Gebenbach

4 Neuß Joachim, Auerbach

5 Weiß Martin, Auerbach

6 Sitter Alexandra, Ammerthal

7 Mädler Franz, Ursensollen

8 Schertl Hans-Martin, Vilseck

9 Grädler Thorsten, Vlseck

10 Bücherl Norbert, Freihung

11 Eckert Holger, Auerbach

12 Kroher Stefan, Auerbach

13 Streit Michael, Auerbach

14 Kasseckert Christoph, Auerbach

15 Ziegler Christoph, Auerbach

16 Stiefler-Ebert Josef, Auerbach

17 Lehnerer Doris, Königstein

18 Hirsch Christian, Königstein

19 Kempa Manuel, Königstein

20 Dehling Elisabeth, Edelsfeld

21 Taubmann Kathrin, Edelsfeld

22 Honig Maria, Vilseck

23 Schertl Markus, Vilseck

24 Trettenbach Jörg, Vilseck

25 Krieger Monika, Vilseck

26 Meier Klaus, Vilseck

27 Plößner Manuel, Vilseck

28 Zeilmann Franz, Vilseck

29 König Uwe, Freihung

30 Seidl Reinhard, Freihung

31 Gottschalk Franz, Gebenbach

32 Dorfner Franz, Hirschau

33 Meindl Tobias, Hirschau

34 Ritz Hubert, Hirschau

35 Schlosser Manfred, Schnaittenbach

36 Finster Georg, Schnaittenbach

37 Gebhard Johann, Freudenberg

38 Demel Mathias, Freudenberg

39 Püschl Christina, Freudenberg

40 Dr. Schinhammer Silke, Edelsfeld

41 Wendl Werner, Hahnbach

42 Schinhammer Markus, Edelsfeld

43 Gebhard Bertram, Poppenricht

44 Reimelt Michael, Poppenricht

45 Giehrl Stefan, Poppenricht

46 Pömsl Alexander, Kümmersbruck

47 Kraus Marga, Rieden

48 Niebler Josef, Rieden

49 Eckmeder Michael Ulli, Schmidmühlen

50 Wagner Thomas, Schmidmühlen

51 Meyer Peter, Schmidmühlen

52 Eckmeder Michael, Schmidmühlen

53 Armbruster Regina, Hohenburg

54 Ströhl Tobias, Ursensollen

55 Lihl Horst, Ursensollen

56 Hirsch Kurt, Ursensollen

57 Schwarzfischer Johannes, Kastl

58 Fromm Simon, Kastl

59 Koller Stephan, Ammerthal

60 Renner Günther, Etzelwang

 

Ersatzkandidaten

61 Koller Georg, Schmidmühlen

62 Klier Helmut, Freihung