09.12.2019
FREIE WÄHLER Poppenricht: Politik muss greifbar und bürgernah sein

„Aktuelle Themen der Bürger sollen schnell aufgegriffen, Probleme zügig gelöst und Zukunft gestaltet werden. Der Austausch muss offen und fair sein.“, das sind wichtige Ziele der Freien Wähler Poppenricht, so Gerhard Eckl. „Denn die wichtigsten Gestalter der Zukunft sind die Bürger“.

14 Stimmberechtigte nominierten Ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 15. März 2020. Versammlungsleiter Albert Geitner (Vorsitzender der FW-Kreisvereinigung Amberg-Sulzbach) konnte jeweils ein einstimmiges Ergebnis bei der Listenaufstellung sowie bei der Listenreihenfolge ins Protokoll schreiben.

Die Zukunft ist digital

Die Verfügbarkeit von schnellem Internet ist für die Regionen in Deutschland ein entscheidender Faktor, der sowohl die Wirtschafts- als auch die Regionalentwicklung ganz entscheidend beeinflusst.
Standortentscheidungen werden heute oftmals nach dem Kriterium „Breitbandverfügbarkeit“ getroffen. Digital gut versorgte Regionen sind hier deutlich im Vorteil. Sowohl aus wirtschaftlichen als auch gesellschaftlichen Gründen ist es demnach unerlässlich, flächendeckend zukunftsfähige Infrastrukturen aufzubauen, um die Wettbewerbsfähigkeit von Regionen aufrecht zu erhalten oder zu steigern. Wir können in unserer Kommune dazu beitragen, Deutschland zum führenden digitalen Standort in Europa auszubauen.
Digitalisierung ist aber auch eine Chance, Menschen aller Altersgruppen miteinander zu vernetzen und am Gemeindeleben teilhaben zu lassen. Nicht zuletzt deshalb benötigen wir in allen Bereichen der Gemeinde einen flächendeckenden Breitbandausbau.

Demographischer Wandel und Nahversorgung

Der demographische Wandel macht unsere Gesellschaft in den nächsten Jahren älter und vielfältiger. Um eine für alle komfortable Nahversorgung sowohl mit Gütern des täglichen Lebens als auch mit Gesundheits- und Pflegeleistungen zu gewährleisten, sollte es hier auch ausreichend Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungsangebote vor Ort geben.

Nachhaltige und grüne Modernisierung Poppenricht

Die Neugestaltung des Dorfplatzes als Platz zum Verweilen und Begegnen liege den Freien Wählern ebenso am Herzen, wie der Ausbau der Häringloher Straße oder des Geh- und Radwegs von Poppenricht nach Karmensölden. Sowohl der Kreisverkehr beim NETTO als auch die Querungshilfe an der Bushaltestelle Staatsstraße 2040 Einmündung Göthestraße sind schon lange überfällig sowie die einfache Dorferneuerung in Poppenricht im Bereich der Kirchenmauer an der ev. Kirche.

„Auch an bereits angestoßen Themen müssen wir dran bleiben, wie z. B. der Bürger App und vor allem der Ausbau der Wege auf dem Friedhof.“, so Michael Reimelt.

Die Kandidaten:

1. Bertram Gebhard, Gemeinderat, Soldat a.D., Elektro- und Informationstechnikermeister

2. Simone Luttenberger, Diplom-Wirtschaftsmathematikerin, IT-Consultant

3. Michael Reimelt, Berufssoldat

4. Gerhard Eckl, Operationstechnischer Assistent

5. Irmgard Breuer, Bürokauffrau

6. Stefan Giehrl, Elektrotechniker

7. Annemarie Köhler, Hausfrau

8. Kurt Köhler, Gemeinderat, Gewerbeaufsichtsbeamter

Die Ersatzkandidaten:

1. Christine Gebhard, Pflegefachkraft

2. Horst Windisch, Lagerist

3. Bianca Reimelt, Angestellte